EggentalEntdeckenEssen & TrinkenSüdtirolTipps & Tricks

Altreier Kaffee

Eine Lupinenart

Die Altreier „Kaffeebohne“ stammt von einer Pflanze, die genau genommen weder Kaffee noch Bohne ist. Der Altreier Kaffee ist eine Lupinenart, die über Jahrzehnte einen Kaffee lieferte, der gemischt mit Gerste oder Weizen getrunken wurde. Er ist eine lokale Spezialität: sowohl botanisch wie auch aus Sicht der Südtiroler Kulturgeschichte.

Die Produktion von Lupinenkaffee im 1200 Meter hoch gelegenen Altrei hatte bis zum Siegeszug von Meinl, Tschibo oder Illy Tradition. Nach Jahrzehnten des Dornröschenschlafs haben einige Bauern des Bergdorfes dieses ortstypische Getränk wieder entdeckt. „Wer Standardaromen gewohnt ist, wird mit dem Altreier Kaffee nicht viel anfangen können“, warnt allerdings Hartmann Varesco, einer der 20 Mitglieder des Fördervereins zur Erhaltung des Altreier Kaffees.

Der Verein der Altreier Lupinenkaffee-Anbauer

Geschichte und Informationen

Altreier Kaffee zum „Altreier Kaffee“ im pdf-Format

„Kaffeeseiten“ der Landesabteilung 22 für land-, forst- und hauswirtschaftliche
Berufsbildung, welche Trägerin des Projekts „Altreier Kaffee“ ist.

 

© Bild Altrei Truden/Siegfried Unterkircher

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"