BozenEventsSüdtirol

Direttissima Night

Ein Sommerabend für Direktvermarktende

Nach der digitalen Einstimmung mit insgesamt zehn Webinaren und fünf Podcasts, ist es an der Zeit mit der Direttissima Night das erste Live-Event zu feiern. Am 10. Juni treffen sich Südtirols innovative Landwirte, um sich zu informieren, Kontakte zu knüpfen und Produkte von Kollegen und Kolleginnen zu verkosten. Der besondere Sommerabend für Direktvermarktende am 10. Juni ab 18:30 Uhr im neuen FieraMesse H1 Eventspace ist kostenlos bei vorheriger Online-Anmeldung.

Der Sommerabend für Direktvermarktende beginnt mit Musik und einem Aperitif, worauf die Social Media-Expertin Roberta Creazzo konkrete Tipps zur Nutzung von Instagram für den eigenen landwirtschaftlichen Betrieb gibt. Storytelling auf sozialen Medien über die eigene Geschichte und die Besonderheiten des Bauernhofes sind ein interessanter und kostengünstiger Weg, potentielle Kunden für seine Produkte zu begeistern und an sich zu binden.

Die solidarische Landwirtschaft

Als Einstieg ins Thema der sogenannten „Community Supported Agriculture“ präsentieren Meike Hollnaicher und Thomas Schaefer von „Farmfluencers of Southtyrol“ ihren Kurzfilm über zwei Quereinsteiger in der Landwirtschaft, die beweisen, dass Direktvermarktung sogar ohne eigenen Hof möglich ist! Anschließend sprechen Prof. Susanne Elsen und Alessandra Piccoli von der Fakultät für Bildungswissenschaften der Freien Universität Bozen über Zukunftsaussichten solidarischer Landwirtschaft. Das solidarische Element dabei ist, dass Konsumenten direkt in die Planung und die Führung eines Bauernhofes miteinbezogen werden, was fundamentale Auswirkungen auf die wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeit insbesondere kleiner Betriebe hat.

Prämierung der besten bäuerlichen Milchprodukte

In Südtirol gibt es rund 80 Hofkäsereien: Dabei handelt es sich um Milchviehbetriebe (Kühe, Ziegen, Schafe), die die Milch am Hof verarbeiten und als Direktvermarkter tätig sind. Sie gelten als wichtige Imageträger der heimischen Milchwirtschaft. Der Sennereiverband und die Fachschule für Landwirtschaft Salern haben auch heuer wieder zur Prämierung von bäuerlichen Milchprodukten aus Südtirol eingeladen und 28 Hofkäsereien haben mit insgesamt über 130 Milchprodukten daran teilgenommen. Die offizielle Preisverleihung für die Gewinner der Verkostung der besten Südtiroler Milchprodukte findet erstmals im Rahmen der ersten Direttissima Night statt: Die perfekte Gelegenheit, die ausgezeichneten Erzeugnisse zu verkosten und kennen zu lernen!

Neben den verschiedenen Käsesorten wurden heuer zum ersten Mal auch Joghurt und Butter verkostet und im Äußeren, Inneren, der Konsistenz und vor allem im Geruch und Geschmack beurteilt. Von den Käse-Experten aus Südtirol, Oberitalien, Österreich und Deutschland gab es viel Lob für die große Produktvielfalt und die hohe Qualität. Die 14-köpfige Jury hatte keine leichte Aufgabe, in den insgesamt neun Kategorien, das jeweils beste Produkt zu bestimmen. Neben den einzelnen Kategoriensiegern vergab die Jury auch zwei Sonderpreise: Das beste Produkt aus Ziegenmilch und die interessanteste Produktinnovation wurden dadurch besonders hervorgehoben.

Der Direktvermarkter-Aperitif

Für das leibliche Wohl an diesem besonderen Sommerabend sorgen Direktvermarktende aus Südtirol und dem Trentino, die ihre Produkte verzehrfertig anbieten. Musikalisch untermalt wird der Event von einem Bozner DJ, der für außergewöhnliche und harmonische Klänge sorgen wird. Alle Teilnehmer dürfen sich auf einen interessanten und angenehmen Abend im neuen Innenhof der Messe Bozen freuen: am Freitagabend, 10. Juni, ab 18:30 Uhr im neuen FieraMesse H1 Eventspace. Der Zutritt ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung auf der Homepage erforderlich.

Alle weiteren Informationen sowie die kostenlose und unverbindliche Anmeldung unter: www.fieramesse.com/direttissima

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"