AktuellesSüdtirol

Festspiele Südtirol

31.08. – 12.09.2021

Die Festspiele Südtirol bieten in diesem Jahr ein reduziertes Programm mit vier Konzerten aus dem Crossover-Bereich, die allesamt ihre Besonderheit haben.

Das Holzblasorchester „Im Holz vereint“, bestehend aus einer Auswahl von Musikschul-lehrerinnen und Lehrern aus ganz Südtirol, konzertiert am 31. August unter der Leitung vom bekannten französischen Klarinettisten und Dirigenten Alexandre Jung. Das Ensemble präsentiert Werke von Claude Debussy, Helga Plankensteiner und Modest Mussorgski.
Am 3. September präsentiert die niederländische a capella Band iNtrmzzo ihr „Vocal Comedy Roadshow“. Der einzigartige Stil von iNtrmzzo bewegt sich zwischen Theater, Comedy und den Musikarten Pop, Dance, Klassik und Gangsta‘ Rap, vorgetragen ohne Instrumente.

Am 5. September spielt das „Tiroler Kammerorchester InnStrumenti“ unter der Leitung von Gerhard Sammer. Dieses Orchester konnte sich aufgrund von innovativen und raffiniert konzipierten Konzertformaten im In- und Ausland als bedeutender Klangkörper und Brückenbauer zwischen Musikgenres, Kunstformen, Generationen, Institutionen, Künstlerinnen und Publikum etablieren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt im Bereich der Musik unserer Zeit. Bisher wurden bereits über 160 Orchesterwerke in Auftrag gegeben und uraufgeführt. Zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen (ORF, RAI und BR) belegen die musikalische Qualität und den hohen Anspruch des Orchesters und seines ständigen Leiters Gerhard Sammer.
Es singen Cristina Zavalloni (Mezzosopran), die amerikanische Musical-Sängerin Gail Anderson (Musical-Stimme) sowie die Südtiroler Musical-Sängerin Marion Feichter (Musical-Stimme). Cristina Zavalloni wurde in Bologna geboren. Sie begann ihre Ausbildung im Jazz und wechselte mit 18 Jahren ins Opernfach ihrer Heimatstadt. Viele Jahre widmete sie sich auch der zeitgenössischen Musik. Sie tritt als gefragte Solistin in

bekannten Festivals auf und hat u.a. mit der London Sinfonietta, BBC Symphony Orchestra, Orchestra della Rai Torino, Los Angeles Philharmonic und anderen mehr gesungen. Neuerdings ist sie mit Stars wie Stefano Bollani und Uri Caine aufgetreten.

Am 12. September ist der Solist des Konzertes der deutsche Chansonnier Tom Gaebel, der sich auf das Repertoire von Frank Sinatra spezialisiert hat und dieses in verschiedenen Formaten – Orchester oder Bigband – immer wieder aufführt. Einer breiten Öffentlichkeit wurde Tom Gaebel durch sein 2004 gestartetes Projekt „Tom Gaebel & Band spielen Frank Sinatra“ bekannt. Sein nächstes Album „Introducing: Myself“ enthielt neben Coverversionen auch Eigenkompositionen. Erste Fernsehauftritte verbesserten Gaebels Bekanntheit weiter, etwa bei der TV total Silvester-Gala, TV total Jazz Night oder dem Red Nose Day. In Toblach wird die begleitende Formation eine eigens dafür reklutierte Bigband aus Tiroler und Südtiroler Jazz-Musikern sein, die von Helga Plankensteiner, einer über die Grenzen des Landes hinaus bekannte Jazz-Musikerin, geleitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"